Donnerstag, 9. Februar 2017

Vorwort

Wir sind überzeugt davon, dass Politik wann immer es möglich ist auf der Basis von Fakten betrieben werden sollte. Das Gleiche gilt natürlich für den politischen Journalismus und überhaupt den gesellschaftlichen Diskurs. Leider bestimmen oftmals Ideologien, Eigeninteressen oder schiere Unwissenheit die Debatten, die unsere Demokratie und aufgeklärte Gesellschaft gefährden.

Wir versuchen daher, ein Gegengewicht zu dieser Schieflage zu bilden und den Leser umfassend und unvoreingenommen zu informieren. Denn die Information der Öffentlichkeit ist unserer Ansicht nach die eigentliche Aufgabe des Journalismus, nicht die Belehrung. Hieraus ergibt sich der weitgehende Verzicht auf eine Bewertung und Kommentierung der dargestellten Fakten. Der Leser soll selbst entscheiden, welche Schlussfolgerungen er aus dem zur Verfügung stehenden Material zieht. Erst dieser mündige informierte Leser ermöglicht einen freien und rationalen gesellschaftlichen Diskurs.

Voraussetzung hierfür sind eine gewissenhafte Quellenauswahl sowie eine nicht verzerrende Aufbereitung der Daten. Zudem unterliegen unsere Artikel fortlaufenden Veränderungen. Unsere eigenen Persönlichkeiten bleiben dabei im Hintergrund, um die präsentierten Fakten vor Verunglimpfungen zu schützen, die sich auf die Verfasser beziehen. Wir, das sind cf und ddddamur, sind Akademiker und gehören keiner politischen Partei an. Wir glauben nicht an die alte Einteilung in links und rechts. Wir glauben an Tatsachen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sei vernünftig.

Suche

Powered by Blogger.

Translate